Mathias Bothor
© Mathias Bothor

Katja Riemann

Nationality
Deutschland
Languages
Englisch, Französisch
Dialects
Berlinerisch, Hamburger, Berndeutsch
Height
172 cm
Color of Hair
blond
Color of Eyes
blau
Tanz
Jazz
 
Modern
Führerschein
B
 
C
Instrumente
Gitarre
 
Klavier
 
Schlagzeug
Gesang
Pop
Sport
Fechten
Residence
Berlin
Homepage
https://www.katja-riemann.de/
Press
Film PR
 

education

Hochschule für Musik und Theater, Hannover
Otto Falckenberg Schule, München
Lola Rogge Schule, Tanzpädagogik, Hamburg

awards

2018
Deutscher Filmpreis, Besucherstärkster Film, "Fack ju Göhte 3" (stellvertretend für Cast und Crew)
2016
Courage Preis, für ihr vielfältiges und beständiges soziales Engagement
2016
Schauspielerpreis des BFFS, Nominierung, Beste Nebendarstellerin, "Mängelexemplar"
2015
WorldFest Houston, Nominierung, Beste Schauspielerin Nebenrolle, "Ohne Dich"
2015
Portland German Film Festival Award
2014
Deutscher Filmpreis, Nominierung, Beste Nebendarstellerin, "Fack Ju Göhte"
2014
Festival Decine Internacional Deourense, spezielle Erwähnung, "Ohne Dich"
2013
Audi Actor Award des Deutschen Regieverbands, Beste Schauspielerin, "Das Wochenende".
2011
Schauspielerpreis des BFFS, Nominierung, Beste Hauptdarstellerin, " Die fremde Familie" und "Die Relativitätstheorie der Liebe"
2011
Bambi, Nominierung, Beste Schauspielerin National, "Die fremde Familie"
2011
Bayerischer Fernsehpreis, Nominierung, Beste Hauptdarstellerin, "Die fremde Familie"
2010
Bundesverdienstkreuz
2009
Premio Bacco, Preis der italienischen Filmkritik
2009
Grimme-Preis, "Das wahre Leben"
2008
Filmpreis des Blindenvereins Deutschland, "Das wahre Leben"
2007
Bambi, Beste Schauspielerin National, "Ein fliehendes Pferd"
2007
Festival des Deutschen Films, Preis für Schauspielkunst
2005
Deutscher Filmpreis, Beste Nebendarstellerin, "Agnes und seine Brüder"
2003
Filmfestival Venedig Coppa Volpi, Beste Schauspielerin, "Rosenstraße"
1999
Jupiter Award, Kino national, Beste Schauspielerin
1998
Jupiter Award, Kino national, Beste Schauspielerin
1998
Deutscher Filmpreis, Beste Hauptdarstellerin, "Bandits" und "Die Apothekerin"
1998
Bayerischer Filmpreis, Musik, "Bandits“
1997
Ernst-Lubitsch-Preis, "Stadtgespräch"
1996
Bayerischer Filmpreis für "Stadtgespräch" und "Nur über meine Leiche"
1996
Deutscher Filmpreis Beste Hauptdarstellerin, "Stadtgespräch"
1995
Bayerischer Filmpreis, Beste Schauspielerin, "Abgeschminkt!" und "Ein Mann für jede Tonart"
1994
Bambi, Beste Darstellerin, "Der bewegte Mann"
1991
Goldene Kamera, Lilli-Palmer-Gedächtnispreis, "Von Gewalt keine Rede"
1988
Goldene Kamera, Nachwuchspreis, "Tatort"
1987
Telestar, "Sommer in Lesmona"
1987
Grimme-Preis, Gold, "Sommer in Lesmona"

movie selection

director

distributor

2020 
Catweazle 
Sven Unterwaldt 
Tobis  
2019 
Enfant Terrible 
Oskar Roehler 
X-Verleih 
2018 
Berlin, I love you 
Peter Chelsom  
Warner Bros. 
2018 
Vier zauberhafte Schwestern 
Sven Unterwaldt 
Disney 
2017 
Forget about Nick 
Margarethe von Trotta 
Warner Bros. 
2017 
Goliath96 
Marcus Richardt 
Little Dream Entertainment 
2017 
HERRliche Zeiten 
Oskar Roehler 
Concorde 
2017 
Fack ju Göhte 3 
2018, Jupiter Award, Bester Film National
2018, Bayerischer Filmpreis, Publikumspreis
Bora Dagtekin 
Constantin 
2016 
High Society 
Anika Decker 
Warner Bros. 
2015 
Fack ju Göhte 2 
2016, Deutscher Filmpreis, Besucherstärkster Film
Bora Dagtekin  
Constantin 
2015 
SMS für Dich 
Karoline Herfurth 
Constantin 
2014 
Er ist wieder da 
2016, Bambi, Bester Film
2016, CIVIS Kinopreis für europäische Spielfilme
David Wnendt 
Constantin 
2014 
Mängelexemplar 
Laura Lackmann 
X-Verleih  
2014 
Die abhandene Welt 
Margarethe von Trotta 
Concorde 
2013 
Fack Ju Göhte/ Suck Me Shakespeer 
2014, Deutscher Filmpreis, Besucherstärkster Film
2014, Jupiter Award, Bester Film
2014, Monte-Carlo FilmFestival de la Comédi, Beste Regie
2014, Bayerischer Filmpreis, Publikumspreis
Bora Dagtekin 
Constantin 
2013 
Ohne Dich 
2014, Festival Decine Internacional Deourense, Bester Film, Bestes Drehbuch
Alexandre Powelz 
Camino 
2013 
Coming-In 
Marco Kreuzpaintner 
Warner Bros. 
2011 
Ausgerechnet Sibirien 
Ralf Hüttner 
Majestic  
2011 
Das Wochenende/The Weekend 
2013, iTunes - Bester Deutscher Film
Nina Grosse 
Warner Bros.  
2011 
Türkisch für Anfänger/ Turkish for Beginners 
2012, Bayerischen Filmpreis, Publikumspreis
2012, Bambi, Film National
2012, Deutscher Comedypreis, erfolgreichste Kino-Komödie des Jahres
Bora Dagtekin 
Constantin 
2010 
Der Verdingbub 
2012, Schweizer Fernsehpreis, Bester Film
Markus Imboden 
Ascot Elite 
2009 
Die Relativitätstheorie der Liebe 
Otto Alexander Jahrreiss 
Universal Film 
2006 
Ein fliehendes Pferd/ Runaway Horse 
Rainer Kaufmann 
Concorde 
2005 
Das wahre Leben/ Life Actually 
Alain Gsponer 
Zorro  
2005 
Blood and chocolate 
Katja von Garnier 
kinowelt 
2005 
Ich bin die Andere 
Margarethe von Trotta 
Concorde 
2004 
Agnes und seine Brüder/ Agnes & His Brothers 
Oskar Roehler 
X Verleih  
2003 
Rosenstrasse 
2004, David di Donatello, Bester Europäischer Film
2003, Filmfestspiele Venedig, UNICEF Award
2003, Filmfestspiele Venedig, SIGNIS Award – Honorable Mention
Margarethe von Trotta 
Concorde 
2002 
Bibi Blocksberg 
Hermine Huntgeburth 
Constantin  
2000 
Begierde/ Desire 
Colleen Murphy 
Neue Filmverleih 
1997 
Comedian Harmonists 
1998, Deutscher Filmpreis , Filmband Gold, Bester Film
1998, Bayerischer Fernsehpreis, Beste Regie
1998, Gilde - Filmpreis in Gold
Joseph Vilsmeier 
Senator Film 
1997 
Die Apothekerin 
Rainer Kaufmann 
Senator Film 
1997 
Bandits 
Katja von Garnier 
Buena Vista  
1996 
Nur aus Liebe 
Dennis Satin 
Warner Bros. 
1995 
Stadtgespräch 
Rainer Kaufmann 
Buena Vista  
1995 
Nur über meine Leiche 
Rainer Matsutani 
Majestic  
1994 
Der bewegte Mann/ Maybe... Maybe not 
1995, Deutscher Filmpreis Gold, Bester Film
1995, Bambi, Bester Film
1995, Bayerischer Filmpreis, Bester Film
1995, Jupiter Award, Bester Film national
Sönke Wortmann 
Constantin  
1993 
Abgeschminkt! 
1994, Student Academy Award, Bester Ausländischer Film
Katja von Garnier 
TiMe  

tv selection

director

channel

2019 
Unsere wunderbaren Jahre, 3-Teiler 
Elmar Fischer  
WDR 
2016 
Tödliche Geheimnisse - Jagd in Kapstadt 
Sherry Hormann 
ARD 
2016 
Der Andere - Eine Familiengeschichte 
Feo Aladag 
ZDF 
2016 
Tödliche Geheimnisse - Geraubte Wahrheit 
Sherry Hormann 
ARD 
2015 
Emma nach Mitternacht - Frau Hölle 
Torsten C. Fischer 
ARD/SWR 
2015 
Freundinnen - Alle für eine 
2015, Hamburger Produzentenpreis
Jan Ruzicka 
ARD 
2014 
Das gespaltene Dorf 
Gabriel Le Bomin 
arte 
2014 
Emma nach Mitternacht - Der Wolf und die 7 Geiseln 
Torsten C. Fischer 
ARD/SWR 
2013 
Die Fahnderin 
Züli Aladag 
ARD 
2012 
Kleine Schiffe 
Matthias Steurer 
ARD 
2012 
Baron Münchhausen, 3-Teiler 
Andreas Linke 
ARD 
2011 
Verratene Freunde 
Stefan Krohmer 
ARD 
2010 
Die fremde Familie 
Stefan Krohmer 
ARD 
2004 
Die Diebin und der General 
Miguel Alexandre 
ARD 
2002 
Der Job seines Lebens 
Rainer Kaufmann 
ARD 
1998 
Balzac 
José Dayan 
TF1/Sat.1 
1998 
Else - Geschichte einer leidenschaftlichen Frau, 2-Teiler 
Egon Günther 
3sat 
1997 
Macht 
Miguel Alexandre 
Sat.1 
1995 
Die Angst hat eine kalte Hand 
Matti Geschonneck 
ARD 
1994 
Deutschlandlied, 3-Teiler 
Tom Toelle 
ZDF 
1993 
Himmel und Hölle 
Hans-Christian Schmidt 
SW3 
1990 
Von Gewalt keine Rede 
Theodor Kotulla 
ARD 
1989 
Regina auf den Stufen, 10 Teiler 
Bernd Fischerauer 
ZDF 
1985 
Sommer in Lesmona 
Peter Beauvais 
ARD 

theatre selection

director

venue

2012 - 2011 
Wer hat Angst vor Virginia Woolf? 
2012, Nominierung Friedrich-Luft Preis
Amina Gusner 
Theater am Kurfürstendamm/ Schauspiel Leipzig 
2008 
Drei Schwestern 
Amina Gusner 
Theater am Kurfürstendamm 
2007 
Szenen einer Ehe 
Amina Gusner 
Theater am Kurfürstendamm 
2007 
Sex. Stadt. Beziehung. 
Amina Gusner 
Maxim Gorki Theater 
2007 
Anna Karenina 
Amina Gusner 
Konzertveranstalter Landgraf 
2006 
Hedda Gabler 
Amina Gusner 
Hans Otto Theater 
2004 
Herz schlägt Tod 
Yüksel Yolshu 
Hans Otto Theater 
2003 
Frauen der Gesellschaft 
Adriana Altaras 
Maxim Gorki Theater 
2000 
Vagina Monologe 
Adriana Altaras 
Arena Treptow 
1993 - 1990 
Ensemblemitglied 
Volker Braun 
Schillertheater Berlin  
1989 - 1987 
Ensemblemitglied 
 
Münchner Kammerspiele  

activities

 
 
2020 
Hawar - Ein Film über die Menschenrechtsaktivistin Düzen Tekkal Drehbuch und Regie 
 
 
2014 
Synchron „Ooops! Die Arche ist weg“, Animationsfilm, Rolle: „Kate“, im Original gesprochen von Tara Flynn  
 
 
2010 
Musikalisches Hörspiel "Die Vögel", Buch, Regie und Produktion 
 
 
2005 
Musikalisches Hörspiel "Von Sonne Mond und Engeln", Buch, Regie und Produktion 
 
 
2003 
Jazzalbums "Favourites", Katja Riemann Oktett 
 
 
2000 
Soloalbum "Nachtblende" 
 
 
1997 
Soundtrack "Bandits"